Zurück zu allen Events

Bach, Schein, Schütz

  • St.-Nikolai-Kirche Rostock An der Nikolaikirche 1 18055 Rostock (Karte)

Bach, Schein, Schütz

Peter Kooij

Peter Kooij

Bachs Motetten hüren to de Krönung von een Form, de int 18. Johrhunnert al ehren Zenit öwerpert hadd, de äwer int Jorhunnert vörher twei bedüütsam Sammlung widmet wiren.

Johann Hermann Schein, wir een lewenlang mit Heinrich Schütz in Frünnschaft verbunn. He wir von 1616 bet 1630 Thomaskanter un städtscher Musikdirekter in Leipzig. De Titel von sien „israelsbrünnleins“ von 1623 wiest up dat Ole Testament as wichtigst Textquell. Schein vermittelt genial twischen polyphoner Motettenkunst un weltlich´ Madrigalstil in sien up „anmutige Italian-Madrigalische Manir“ schräben 5-stimmig Stücken mit obligaten Generalbass. Anners integriert Heinrich Schütz modern italienisch  Utdrucksmiddel un kontrapunktisch Satzwies in sien späten Motettensammlungen, de 1648 ton Enn von 30-jährig Krieg in Dresden ruutgewen würd. 

Dacht hadd sick Schütz de 29 Motetten as wechwiesend Biespillsammlung för dat Komponeren ahn Basso continuo. Widmet wir dit den Rat von de Stadt Leipzig un den Thomanerchor.

 

Afloop

Johann Sebastian Bach: 
Motetten „Lobet den Herren, alle Heiden“ BWV 230
„Jesu, meine Freude“ BWV 227

Johann Hermann Schein: 
„Wende dich, Herr, und sei mir gnädig“
„Da Jakob vollendet hatte“
„O Herr, ich bin dein Knecht“
„O Herr Jesu Christe“
„Die mit Tränen säen“ (aus: Israelsbrünnlein)

Heinrich Schütz: 
„Die mit Tränen säen“ SWV 378
„Verleih uns Frieden genädiglich“ SWV 372
„Gib unsern Fürsten und aller Obrigkeit“ SWV 373
„Unser keiner lebet ihm selber“ SWV 374
„Herr, auf dich traue ich“  SWV 377
„So fahr ich hin zu Jesu Christ“ SWV 379 (aus: Geistliche Chormusik 1648) 

 

Künstler

 

De dat maken

Bachverein Rostock e. V.

 

De dat mitbetahlen

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die OSPA Stiftung

Logos_auf_weiss_OSPA_mitPS.png
OSPA_final_CMYK_rot.png
 
Frühere Events: 11. Mai
Mess' in h-Moll BWV 232
Späteres Event: 12. Mai
Bach-Motetten