94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. in Rostock

Eingebettet in das Doppeljubiläum „800 Jahre Hansestadt Rostock 2018“ und „600 Jahre Universität Rostock 2019“ wird das Bachfest unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vom 10.–19. Mai 2019 Bestandteil der Feierlichkeiten an der Ostsee sein. Als künstlerischer Leiter des Bachfestes in Rostock zeichnet der Kantor der St.-Johannis-Kirche Rostock KMD Prof. Dr. h.c. Markus Johannes Langer verantwortlich. Mit mehr als 100 Veranstaltungen steht das Programm des Bachfestes unter dem Thema „Kontrapunkte“. 

„Kontrapunkt“ bezeichnet ein grundlegendes Satzprinzip  der mehrstimmigen Musik, später auch eine Gegenstimme zu einem gegebenen Thema sowie ganze kontrapunktische Kompositionen. Im übertragenen Sinne meint Kontrapunkt einen Kontrast, einen Gegenpol zu etwas anderem.
Das Fest selbst ist in mehrfacher Hinsicht kontrapunktisch angelegt. Neben den Aufführungen Bach‘scher Vokal- und Instrumentalwerke gehört die Erkundung selten zu hörender Kontrapunkte in das breit gefächerte Programm. Zum einen die hochromantische-neobarocke Klangwelt Antonín Dvoráks, dem ein Komponistenportrait gewidmet wird, im Kontext von Bachs Echo in der Romantik, zum anderen Instrumentalwerke von Igor Strawinsky im kontrastiven Dialog zu den Brandenburgischen Konzerten.
Weitere Kontrapunktierungen bieten die Praeludien und Fugen von Bach neben den Praeludien von Schostakowitsch mit Livemalerei, Stücke über Kirchenfenster von Sigfrid Karg-Elert und Petr Eben, daneben Magnificat-Vertonungen von Bach, Arvo Pärt und Harald Weiss (Uraufführung), schließlich auch Reflections in Jazz, eine Barock-Expedition für Kinder, Breakdance mit „Flying Bach“ und Bach im Rostocker Stadthafen.

Eines der Hauptaugenmerke des Festivals gilt dem Dirigenten und Musikwissenschaftler Hermann Kretzschmar, der in Rostock mit seinen „Historischen Konzerten“ die Grundlage für die regelmäßigen Bachfeste der NBG legte und nach seinem späteren Wechsel von Leipzig nach Berlin im Jahr 1901 das erste Bachfest leitete. 

Bach-Interpreten von Weltrang werden neben Rostocker Künstlern auftreten: Konzerte mit der Sopranistin Dorothee Mields, den beiden Preisträgern der Bach-Medaille Reinhard Goebel und Peter Kooij, den Organisten Ton Koopman und Christoph Schoener, den aus Mitgliedern der Berliner Philharmoniker bestehenden Berliner Barock Solisten, der lautten compagney BERLIN und vielen anderen versprechen ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm.

In der Zeit des Bachfestes wird die Jahresversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Rostock stattfinden.

Veranstalter des Bachfestes ist der Bachverein Rostock e. V., dessen Vorbereitungsteam seit Februar 2017 an den Planungen arbeitet.

 
 Künstlerische Leitung:   KMD Prof. Dr. h.c. Markus J. Langer

Künstlerische Leitung:

KMD Prof. Dr. h.c. Markus J. Langer