Back to All Events

Meisterwerk in Meisterhand – Konzert für Orgel, Orchester und Chor

  • Heiligen-Geist-Kirche Margaretenstraße 42 18057 Rostock (map)

Meisterwerk in Meisterhand – Konzert für Orgel, Orchester und Chor

Denny Wilke

Denny Wilke

 

Idee

 „Das Orchester ist der Kaiser, die Orgel aber der Papst“, so ein Zitat von Hector Berlioz. Wie ist es aber, wenn der Kaiser, der Papst und der „fünfte Evangelist“ (Albert Schweitzer über Johann Sebastian Bach) an einem Abend aufeinandertreffen? Diese  geniale musikalische Begegnung ist Schwerpunkt des Konzertabends. Das Konzert richtet den Blick auf  Werke des Meisters J. S. Bach in den Händen ihm nachfolgender Komponisten in ihren Bearbeitungen für Orgel und großes Orchester. Die so entstandenen Meisterwerke sind Ausdruck der  Verehrung für das unvergängliche Vorbild J. S. Bach.So steht die berühmte "Toccata und Fuge d-moll" in der Bearbeitung für Orchester am Anfang des Konzertes.  Auf die Zuhörer warten auch "Fantasie und Fuge über B-A-C-H" von Franz Liszt in einer klanglich überwältigenden Bearbeitung für Orgel und Orchester. Im Zusammenspiel von Denny Ph. Wilke (Mühlhausen/Thüringen) an der Orgel, der  Neubrandenburger Philharmonie und der hervorragenden Raumakustik entsteht ein Klangerlebnis, das in dieser Opulenz nur sehr selten zu realisieren ist!

 

Programm

Johann Sebastian Bach:
Toccata und Fuge d-Moll BWV 565, Bearbeitung für Orchester von Leopold Stokowski

Franz Liszt: 
Variationen über ein Motiv (Basso ostinato) aus der Kantate „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ und dem „Crucifixus“ der h-Moll-Messe von J. S. Bach Bearbeitung für Orgel und Orchester von Jean-Marc Cochereau**

Johann Sebastian Bach:
Choralvariationen „Vom Himmel hoch, da komm ich her“
BWV 769, Bearbeitung für Chor und Orchester von Igor Strawinsky
Choralbearbeitung „Schmücke dich, o liebe Seele“ Es-Dur BWV 654, aus den Leipziger Chorälen für Orgel*

Johann Sebastian Bach:
Choralbearbeitung „O Mensch, bewein dein Sünde groß“
BWV 622 aus dem „Orgelbüchlein“ in Bearbeitung für Streichorchester von Max Reger
Chaconne aus der Partita d-Moll BWV 1004 für Violine solo in Bearbeitung für Orgel solo von Henri Messerer**

Franz Liszt:
Fantasie und Fuge über BACH, Bearbeitung für Orgel und Orchester von Jean-Marc Cochereau**

 

Künstler

 

Veranstalter

Heiligen-Geist-Kirchengemeinde

 

Die Walcker-Orgel in der Heiligen-Geist-Kirche Rostock

Walcker-Orgel, Prospekt.jpg

Die Walcker-Orgel in der Heiligen-Geist-Kirche gehört zu den besonders interessanten Instrumenten der norddeutschen Orgellandschaft.Die große spätromantische Orgel steht für die Idee, orchestrale Klangfülle mit fein schattierten Klangfarben zu vereinen. Nach aufwändiger Rekonstruktion in den Jahren 1999-2001 und einer im Frühjahr 2018 erfolgten Generalreinigung erklingt sie nun in vollem Glanz. Der Orgelsachverständige für Mecklenburg, Friedrich Drese, lobt die Walcker-Orgel "als erstklassige, klanglich vielseitige, sowohl kraftvoll als auch edel klingende Großorgel - als die bedeutendste Orgel Rostocks".